Fördern und Fordern (Indi­vidu­elle Förderung)

Gesamtschule, wie wir sie ver­ste­hen, nimmt die Vielfalt in den Blick und damit ganz unter­schiedliche Stärken, die die Einzel­nen mit­brin­gen oder entwick­eln möchten.

In der Pro­jek­t­woche vor den Som­mer­fe­rien und in den Arbeits­ge­mein­schaften bieten wir deshalb indi­vidu­elle Wahlmöglichkeit­en auch jen­seits der Lehrpläne.

Wet­tbe­werbe verbinden diesen Ansatz mit fach­lichen, aber auch fächerüber­greifend­en Schw­er­punk­ten und fordern Einzelne und Grup­pen her­aus, das eigene Kön­nen mit dem ander­er zu messen.

Wer sich durch her­vor­ra­gende Leis­tun­gen her­vorhebt, kann im Drehtür­mod­ell die Gren­zen des eige­nen Jahrgangs über­winden und in aus­gewählten Fäch­ern am Unter­richt des nächst höheren Jahrgangs teilnehmen.

Auch das Forder-Förder-Pro­jekt richtet sich an aus­gewählte Leis­tungsstarke und bietet über den Regelun­ter­richt hin­aus­ge­hende Herausforderungen.

Die Tal­entscouts berat­en diejeni­gen, die sich auf­grund ihres sozialen Engage­ments und ihrer Leis­tun­gen für ein Stipendi­um bewer­ben.