Der Count­down läuft! Bald ist Wei­h­nacht­en und die Vor­freude der Kinder auf das schön­ste Fest im Jahr wächst mit jed­er Minute. Gemein­sam mit ihren Religionslehrer*innen reflek­tierten die Schüler*innen auch in diesem Jahr den eigentlichen Sinn von Wei­h­nacht­en sowie die eige­nen Wün­sche und Erwartun­gen. In diesem Zusam­men­hang haben die Fün­ft- und Sechstklässler*innen sowie einige Ler­nende des siebten Jahrgangs zum drit­ten Mal in Folge Geschenke für notlei­dende Kinder in Osteu­ropa gepackt und durch dieses prak­tis­che Ausüben von Hil­fs­bere­itschaft und Sol­i­dar­ität Anteil am Hoff­nungs­gedanken der Näch­sten­liebe genommen. 

Seit mehr als 20 Jahren bringt der Wei­h­nacht­späckchenkon­voi Geschenke für hil­fs­bedürftige Kinder u.a. in die Ukraine. Auf­grund des Krieges ist die Sit­u­a­tion in diesem Lande so prob­lema­tisch, dass der Kon­voi in diesem Jahr zum ersten Mal auch Halt in Polen macht und die von den Schüler*innen liebevoll eingepack­ten Geschenke einem Flüchtling­sheim übergibt.