Der bish­erige Abteilungsleit­er für die Jahrgänge 8 bis 10 hat sich im Bewer­bungsver­fahren durchge­set­zt und wurde von der Bezirk­sregierung Arns­berg zum neuen stel­lver­stre­tenden Direk­tor ernan­nt. Schulleit­er Ludger Klo­er äußert sich begeis­tert: “Herr Nies hat an der Wern­er-von-Siemens-Gesamtschule Königs­born bere­its zahlre­iche Inno­va­tio­nen entwick­elt und umge­set­zt.“ Als Beispiel nen­nt Herr Klo­er die flächen­deck­ende Ein­führung des dig­i­tal­en Klassenbuchs.

Jörg Nies wurde 1976 in Arns­berg Neheim geboren. Nach dem Besuch der Grund­schule wech­selte er zum Franz-Stock-Gym­na­si­um Neheim. Nach dem Abitur im Jahre 1996 schloss sich die Zivil­dien­stzeit und darauf­fol­gend das Lehramtsstudi­um SI an der West­fälis­chen-Wil­helms-Uni­ver­sität Mün­ster an.

2006 trat Herr Nies in den Vor­bere­itungs­di­enst am Sem­i­nar in Dort­mund und an der dama­li­gen Gesamtschule Königs­born an. An der Wern­er-von-Siemens Gesamtschule Königs­born unter­richtet er seit­dem die Fäch­er Tech­nik, Math­e­matik und Sport. Seit Dezem­ber 2010 war er als Abteilungsleit­er für die Jahrgänge 8 bis 10 in der Schulleitung zuständig. Dieses sieht Herr Nies als großen Vorteil, da er die Schule, das Kol­legium, das Leitung­steam und die Struk­turen ken­nt und somit die gute Arbeit fort­führen kann.

Herr Nies ist 45 Jahre alt und lebt mit sein­er Fam­i­lie im Sauer­land. Zusam­men mit sein­er Frau hat er zwei Kinder im Alter von 11 und 7 Jahren sowie Zwill­inge im Alter von 4 Jahren.  Neben sein­er Fam­i­lie hat er sportliche Hob­bies und ist viel mit dem Fahrrad unterwegs.

In sein­er Antrittsrede for­mulierte Herr Nies seinen Anspruch wie folgt:

“Das Gesamtschul-Konzept habe ich während des Ref­er­en­dari­ats ken­nen und schätzen gel­ernt. Die Herange­hensweise, eine het­ero­gene Schüler­schaft gemein­sam zu unter­richt­en und jede Schülerin/jeden Schüler fördernd und fordernd zu dem für sie/ihn best­möglichen Abschluss zu brin­gen, entspricht meinen päd­a­gogis­chen Überzeugungen.

Neben den Zuständigkeit­en, die durch mein Amt bed­ingt sind, möchte ich den Fokus mein­er Arbeit auf die Bil­dung für nach­haltige Entwick­lung set­zen. Für die Zukun­ft der jun­gen her­anwach­senden Per­sön­lichkeit­en ist das die zen­trale Her­aus­forderung der kom­menden Jahrzehnte. Beson­deres Augen­merk lege ich dabei auf Frieden und Gerechtigkeit, Umweltschutz, Gesund­heit und Woh­lerge­hen, hochw­er­tige Bil­dung, Gen­derg­erechtigkeit, weniger Ungle­ich­heit und nach­halti­gen Kon­sum. Dabei sehe ich mich als Team­play­er, der sich auf den pro­fes­sionellen Aus­tausch in den ver­schiede­nen Gremien der Schul­ge­mein­schaft freut.

Ein Bere­ich, der mir darüber hin­aus wichtig ist, läuft unter dem Titel „Verbesserung des Leben­sraums Schule“. Darunter fällt ein ganzes Spek­trum von der Schul­hofgestal­tung, Anle­gung eines Schul­gar­tens, Gestal­tung der Räume und Flure, über den Aus­bau der Bewegungs‑, Spiel- und Aufen­thaltsmöglichkeit­en bis zur dig­i­tal­en Raumausstattung.

Ich bin sehr glück­lich, an der Wern­er-von-Siemens-Gesamtschule Königs­born in der Schulleitung arbeit­en zu kön­nen und bis­lang eine sehr große Unter­stützung durch das gesamte päd­a­gogis­che und nicht-päd­a­gogis­che Per­son­al erfahren zu haben. Ich freue mich auf die kom­mende Zeit!”

Das aktuelle Schulleitung­steam:
Meike Her­zog (Abt. 5–7), Jörg Nies (stel­lv. SL), Dominik Wiede­mann (komm. DL), Ludger Klo­er (SL)