Projektwoche: Amsterdam - On The Trail of Anne Frank

Wenn sich 33 Schülerinnen und Schüler sowie drei Lehrkräfte um 4.30 Uhr am Morgen treffen, dann muss es dafür schon einen besonderen Grund geben. Diesen gab es am 08.07.2019 natürlich – pünktlich um fünf Uhr fuhr ein Bus in Richtung Amsterdam los. Für viele der Acht- bis Elftklässler war es der erste Ausflug ins Ausland überhaupt, entsprechend euphorisch war die Stimmung trotz des offenkundigen Schlafmangels. Das erste „Wow“ ließ auch nicht lange auf sich warten, brauchte es dank der neuen und ruhigen Straßen doch kein Länderschild, um zu erkennen, dass man die baufälligen Autobahnen Deutschlands hinter sich gelassen hatte.

Gegen acht Uhr erreichte die Gruppe den P+R-Platz, von dem es mit der Tram in Richtung Innenstadt ging. Selbstverständlich nicht einfach so, denn die Tram war großstadttypisch vollkommen überladen und die Reisegruppe musste sich teilen, um überhaupt mit viel Rempeln in die Bahn zu gelangen. Dass die Bahntickets und Schranken in den Zügen anders funktionieren als in Deutschland, was zu gelegentlicher Panik unter den Teilnehmenden und aussichtslosen Hilfsversuchen der freundlichen, aber Niederländisch sprechenden Passagieren führte, trübte die Vorfreude nicht. Angekommen am Hauptbahnhof schlug einem bereits der stereotypische „Geruch Amsterdams“ in die Nase. Aber auch das ist eine kulturelle Erfahrung!

Amsterdam 4Mit Navigationsgerät in der Hand und mit stetig wachsamem Auge, damit man nicht von der Naturgewalt Radfahrer in den nächsten Kanal katapultiert wurde, ging es alsbald zur ersten Station – dem Anne-Frank-Haus. Mit einschüchternder (Un-)Freundlichkeit begrüßte die Tourführerin die Schülerinnen und Schüler und verschlug mit ihren sehr ambivalenten Ansagen selbst den Lehrenden die Sprache. Das sollte allerdings niemandem das Interesse mindern, weshalb es nach einem Lehrfilm über den zweiten Weltkrieg direkt und mit einem Audioguide bewaffnet in die eigentlichen Zimmer der Familie Frank ging. „Es ist total unwirklich, dass alles das, was wir über Anne Frank gelernt haben, hier stattgefunden hat“, bemerkten die Teilnehmenden beeindruckt.

Das Wetter begrüßte uns beim Verlassen des Museums ebenso freundlich wie die Tourführerin, weshalb Regenschirme und -jacken leider Pflicht wurden. Da die nächste Station allerdings die Kalverstraat, eine beliebte Einkaufsstraße, war, trübte auch dieser Umstand niemandem die Laune. Ob echter holländischer Käse, Designerlabels oder Andenken – hier wurde jeder fündig. Und während man in deutschen Metropolen als Mensch, der des Deutschen nicht mächtig ist, durchaus Probleme haben kann, zeigte sich die niederländische Metropole durchaus touristenfreundlich – Englisch war an jeder Straßenecke und an jedem Straßenschild die Verkehrssprache der Wahl und selbst die Niederländer unterhielten sich auf Englisch. Auch wenn Englischlehrer immer betonen, wie wichtig die Sprache für das tatsächliche Leben sei, so konnten die Teilnehmenden dies endlich am eigenen Leibe erfahren.

Amsterdam 11Vollkommen erschöpft von den ganzen Eindrücken sollte es im Anschluss etwas ruhiger zugehen, weshalb sich die Truppe auf eine Grachtenfahrt begab. Auf dem Weg auf den Kanälen Amsterdams konnte man einen hervorragenden Eindruck der Architektur, Sehenswürdigkeiten und schönen Plätze der niederländischen Hauptstadt bekommen.

Den Abschluss der Tour machte dann ein Besuch des Vorplatzes des Rijksmuseums, der mit seinen parkähnlichen Anlagen und verschiedenen Souvenir- und Essständen zum Verweilen einlud.

Zu diesem Zeitpunkt neigte sich der Tag jedoch einem Ende zu, weshalb eine weitere Fahrt in einer vollbepackten Tram anstand. Nach der Fahrt in einem nun wesentlich ruhigeren Bus konnte der erfolgreiche Ausflug gegen 23 Uhr als beendet und die Teilnehmenden als vollkommen übermüdet bezeichnet werden. Das Feedback der Teilnehmenden war am nächsten Tag sehr positiv – nur das ganze Laufen, das waren sie doch noch nicht gewohnt. Vor der nächsten Auslandsfahrt wird es also ein sportliches Trainingsangebot geben müssen.

 

 

Amsterdam   Amsterdam 1
     
Amsterdam 5   Amsterdam 13
     
Amsterdam 15   Amsterdam 16
     
Amsterdam 12   Amsterdam 17
     
 Amsterdam7