Wir nehmen am LiGa-Projekt ("Leben und Lernen im Ganztag") teil!

LiGa NRW ist ein Schulentwicklungsprojekt für Ganztagsschulen, die ihre Qualität (weiter)entwickeln ...

 

 

                                                                                                   

Übergabe des Schulschildes

v.l. Sven Göttlicher (Mitglied der Arbeitsgruppe "Lernzeiten"), Dezernent Michael Okon-Gerling, Jennifer Lach (didaktische Leiterin), Guido Schmitz (Mitglied der Arbeitsgruppe"Lernzeiten")

                                           

... und neue Ansätze für individualisiertes Lernen erproben möchten. Ganztagsschulen haben mehr Zeit für Bildung – und das Potenzial, Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern, damit sie erfolgreich lernen. Vor allem bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche sollen davon profitieren.

Als eine von 130 teilnehmenden Schulen in NRW haben wir uns erfolgreich um die Teilnahme an diesem Projekt beworben und werden nun die Zeit mit den Kooperationsschulen nutzen, um unsere Schulentwicklungsarbeit im Bereich der Lernzeiten erfolgreich weiterzuentwickeln.

Nach dem neuen „Hausaufgabenerlass“ sind wir als Ganztags-Schule beauftragt, neue Konzepte für „Lernaufgaben“ in der Sekundarstufe I zu entwickeln. Hausaufgaben dürfen demnach in der Regeln nicht mehr (ausgenommen Vokalen lernen, Lese- oder Recherche-Aufgaben) aufgegeben werden, sondern sind (laut Erlass) in das Gesamtkonzept des Ganztags zu integrieren. Daran wollen wir in diesem Projekt (weiter) arbeiten.

Das Programm bietet Pädagoginnen und Pädagogen, Schulleitungen und der Schulaufsicht für diesen Prozess Unterstützung und Qualifizierungen und dient als Plattform für Austausch und Vernetzung.

Die einleitenden Worte der Auftaktveranstaltung an der Gesamtschule Berger Feld in Gelsenkirchen kamen von Bildungsmnisterin Sylvia Löhrmann, die die Bedeutung des Ganztags für Schulen des längeren gemeinsamen Lernens herausstrich. Die anschließende Podiumsdiskussion verdeutlichte, dass ein gelungener Ganztag nicht nur für benachteiligte Schülerinnen und Schüler notwendig, sondern unabdingbar ist, um den individuellen Bedürfnisse aller Kinder und Jugendlichen gerecht werden zu können.

Der Startschuss für die Netzwerkarbeit wurde im Anschluss gegeben, indem die jeweils acht Schulen, die nun in die gemeinsame Arbeit gehen werden, miteinander in Kontakt treten und ihre Zielvorstellungen verdeutlichen konnten.

Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSW), der Stiftung Mercator, der Deutsch Kinder- und Jugendstiftung und der Qualitäts- und Unterstützungsagentur – Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW). Das Programm hat eine Laufzeit von viereinhalb Jahren und endet im Dezember 2019.

Weitere Informationen: http://www.lernen-im-ganztag.de/

Termine:

23.09.2021 ab 19:00 Uhr
1. Schulpflegschafts-
sitzung im Forum

27.09.2021
Hospitation in Jg. 5
Grilloschule

28.09.2021 
- Hospitation in Jg. 5 
  Friedrichsbornschule
- Fachkonferenz Mathematik

30.09.2021 ab 19:00 Uhr
1. Schulkonferenz im Forum

 

 

 

September 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Login Module