Ein weit­er­er Bericht von Sophia Hanstein und Marie Remmert

Diese Erfahrung war und ist für uns beson­ders. Durch diese Möglichkeit wur­den unsere Pro­jek­tar­beit­en sehr bereichert!

Möglichkeit­en, Per­spek­tiv­en und Chan­cen. All dies ermöglicht uns die Wern­er-von-Siemens-Gesamtschule Königs­born: von Beruf­sori­en­tierung bis hin zu Inter­views mit Poli­tik­ern. Als ein Schw­er­punkt, um die Schüler*innen auf die Selb­st­ständigkeit in der Zukun­ft und das wis­senschaftliche Arbeit­en vorzu­bere­it­en, wer­den Pro­jek­tar­beit­en in Kop­plung an die Leis­tungskurse Biolo­gie (Pro­jek­tkurs „Umwelt“), Tech­nik (Pro­jek­tkurs „Energie“) und Sozial­wis­senschaften (Pro­jek­tkurs „Europa“) erar­beit­et und am Ende der Q1 vor einem Pub­likum vorgestellt, das aus Lehrern, Eltern, Schülern und den Experten, die vorher befragt wur­den, besteht.

Kster 04

Um den Europa-Schw­er­punkt unser­er Pro­jek­tkurse umzuset­zen, bekom­men wir unter nor­malen Umstän­den die Möglichkeit nach Brüs­sel zu fahren, um das EU-Par­la­ment haut­nah zu erleben. Dabei tre­f­fen wir Spitzen­poli­tik­er wie Diet­mar Köster, der nun seit 2014 als Abge­ord­neter im EU-Par­la­ment mitwirkt. Und genau diesen haben wir nun getrof­fen! Doch nicht wie geplant in Brüs­sel, da die Coro­na-Pan­demie dies ver­hin­derte, son­dern online. Weil unsere Schule eine Medi­en­schule ist, hat­ten wir nun die Chance, ihn mit der gesamten Q1 inklu­sive der Pro­jek­tkursleit­er Her­rn Klotz, Her­rn Geyr und Her­rn Klimek, der Ober­stufen­leitung Frau Dr. Bruch, den Beratungslehrern der Q1 Frau Rüme­napp und Her­rn Kück­el­haus sowie dem Organ­isator Her­rn Schmitz in ein­er große Videokon­ferenz zu interviewen.


Mittwoch, der 03.03.2021, war also erneut ein beson­der­er Tag für uns. Nach­dem wir die Woche zuvor Ralph Sina online sprechen durften, wurde es uns nun ermöglicht, Diet­mar Köster zu tre­f­fen. Trotz des stres­si­gen und voll­ge­planten All­t­ags nahm er sich von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr für uns Zeit. 

Kster 03

Der Sozi­ologe und Poli­tik­er gehört der Sozialdemokratis­chen Partei Deutsch­lands an. Primär wirkt er im EU-Par­la­ment als Mit­glied der SPD-Frak­tion an der Außen- sowie Innen­poli­tik mit, mit dem Fokus auf Flüchtlingspoli­tik und Men­schen­recht­en. Vor diesem Hin­ter­grund kon­nte er beson­ders unserem Pro­jek­tkurs „Europa“ helfen, da sich die Pro­jek­tar­beit­s­the­men hier genau um diese Schw­er­punk­te drehen. Auch die teil­weise pro­vokan­ten und oft speziellen Fra­gen beant­wortete er aus­führlich. Aber auch auf die Fra­gen aus den anderen Pro­jek­tkursen zu Umwelt und Energie, zu Aquaponik oder der Dig­i­tal­isierung der Land­wirtschaft wur­den sach­be­zo­gen beant­wortet. Beson­ders gefreut haben wir uns darüber, dass Diet­mar Köster sich vorher bei sein­er Kol­le­gin Maria Noichel über diese beson­deren Fra­gen erkundigt hat, weil sie nicht in seinen The­men­bere­ich fall­en. Im Anschluss kon­nten wir noch ein­mal zusam­men mit unseren Lehrer*innen zu gegen­wär­ti­gen poli­tis­chen Angele­gen­heit­en Fra­gen stellen. Seine Erleb­nisse in Flüchtlingslagern fes­sel­ten uns beson­ders. Zum Abschluss gab uns Diet­mar Köster einen Ein­blick in seinen All­t­ag als EU-Par­la­men­tari­er in Zeit­en von Corona.