Wettbewerbe als besondere Lernanlässe

 

In verschiedenen Zusammenhängen haben unsere Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, an Wettbewerben teilzunehmen.

Schon im 5. Schuljahr stellen die Schülerinnen und Schüler ihr Können unter Beweis. Nach einem Jahr Mathematik-Unterricht beweisen sich unser Schülerinnen und Schüler in der hauseigenen Matheolympiade und lösen in 90 Minuten kniffelige Mathe-Aufgaben.

 

Am landesweiten Vorlesewettbewerb in Klasse 6 nehmen alle Schülerinnen und Schüler zunächst im Rahmen des Klassenunterrichts und auf der Abschlussebene vor Publikum und Jury im Schulforum teil.

 

Am Känguru-Wettbewerb (weltweiter Mathematik-Wettbewerb) beteiligen sich Schülerinnen und Schüler der gesamten Schule. Traditionell sind die 6. Jahrgänge dabei, hier trägt der Förderverein die anfallenden Kosten. Schülerinnen und Schüler anderer Jahrgänge können ebenfalls teilnehmen. Die Durchführung wird regelmäßig über die Mathematik-Fachschaft organisiert.

 

In fächerübergreifenden und auch fachbezogen Projekten nehmen einzelne Klassen und Schülergruppen an ausgewählten Wettbewerben teil (fuelcell-Wettbewerb, Börsenspiel, Klimaschutz, Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“…).

 

Besonderen Erfolg hatte unsere erst junge Roboter-AG, die das erste Mal bei der First Lego-League an den Start ging. Die Schülerinnen und Schüler zeigten ihre erstaunlichen Fähigkeit in der Roboterprogrammierung und brachten zwei 3. Plätze und den 1. Platz in der Kategorie "Bester Newcomer" mit!

 

Auch in den Folgejahren sind unsere Programmierer hier immer wieder erfolgreich: so z.B. 2015/16 zum Thema "Trash Trek".

 

Aktuelle global Themen sind weiterhin immer wieder Anlass zu einer Auseinanderstzung in Form eines Wettbewerb. So gewinnt unsere 7a den Klimawettbewerb der Kreisstadt Unna.

So können die Lerngruppen im Rahmen der Kompetenzorientierung Handlungsspielräume nutzen, die eigenen Interessen und Stärken in den Unterricht einzubringen.