Deeskalationstraining an der Werner-von-Siemens-Gesamtschule

 

 

Seit dem Schuljahr 2014/2015 haben wir eine ausgebildete Deeskalationstrainerin an Bord. Die Trainingseinheiten werden sowohl präventiv als auch in akuten Situationen umgesetzt und bestehen aus den folgenden Bausteinen:

 

- Teambildung

- Selbstbewusstes Auftreten

- Eigen- und Fremdwahrnehmung

- Regeln und Werte

- Formen von Gewalt

- Gewaltloser Umgang mit Konflikten

 

Die Schülerinnen und Schüler lernen innerhalb der Trainingseinheiten, Gewalt zu erkennen, zu benennen und Verhaltensalternativen zu erproben. Die Notwendigkeit von Regeln und Werten werden selbst erfahrbar und eigenständig formuliert. Die Bausteine werden je nach Bedürfnissen individuell zusammengestellt. Der zeitliche Umfang beträgt in der Regel zwei Schultage.

 

Durch die Präsenz der Kollegin ist es uns möglich, bei sich anbahnenden sozialen Schwierigkeiten innerhalb einer Klasse unmittelbar tätig zu werden. Zusätzlich können wir nach einem erfolgten Training das Erlernte in den Unterrichtsalltag integrieren und so nachhaltige Lernerfolge erzielen.