Differenzierung in der Sekundarstufe I

 

Die Werner-von-Siemens-Gesamtschule Königsborn differenziert gemäß §19 der APO SI (Ausbildungs- und Prüfungsordnung SI).

 

Dabei unterscheidet man zum einen die "Differenzierung nach Neigung" und die "Differenzierung nach Leistung"

 

Differenzierung nach Neigung im Wahlpflichtunterricht ab Klasse 6

Ab Klasse 6 können sich die Schülerinnen und Schüler zwischen unterschiedlichen Fächern entscheiden (z.B. Naturwissenschaften, Naturwissenschaften plus, Arbeitslehre Hauswirtschaft/Technik, Französisch). Wichtig ist uns, dass es sich für jeden einzelnen Schüler und jede einzelne Schülerin um ein Fach handelt, für das er/sie sich begeistert und das seinen/ihren Interessen entspricht. Dies ist insofern wichtig, als dass dieses Fach bis einschließlich Jahrgang 10 unterrichtet wird und auch relevant für den angestrebten Schulabschluss ist (Hauptfach).

Genauere Informationen (Fächerangebot, Bedeutung des Faches, Beratung zur Wahl, ...) zum Wahlpflichtbereich finden Sie hier!

 

Differenzierung nach Leistung

In Abhängigkeit vom Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler differenzieren wir wie folgt:

  • Mathematik und Englisch ab Jahrgang 7
  • Deutsch und Physik ab Jahrgang 9

Unsere Schülerinnen und Schüler werden dann in Lerngruppen der Erweiterungs- oder Grundebene eingeteilt. Auf der Erweiterungsebene erfolgt der Unterricht auf eher forderndem und anspruchsvollerem Niveau. Die Grundebene gewährleistet die Grundlagen auf kleinschrittigem und niedrigem Niveau.

Die Anzahl und die Leistungen in den vier differenzierten Fächern entscheiden maßgeblich über den Schulabschluss nach Klasse 9 oder 10.

 

Weitere individuelle Differenzierungs- und Wahlangebote stehen den Schülerinnen und Schülern in den Jahrgängen 9 und 10 zur Verfügung (Ergänzungsstunden), in denen sie halbjährliche Module gemäß ihrer Intertessen und /oder Berufswünschen wählen können.