Werner von Siemens Bueste htmlWerner-von-Siemens-Gesamtschule organisiert am 15.12.2014 Projekttag

 

im Rahmen der Kooperation und Namensträgerschaft der Schule...

Kaum zu glauben, aber ohne Werner-von-Siemens wäre unsere heutige Mobilkommunikation mit Telefon, Handy, Smartphones und ähnlichem wohl nicht möglich gewesen.

Seit der Namensträgerschaft unserer Schule arbeiten wir im Rahmen eines Projekttages anlässlich seines Geburtstages am 13.12.  zu Themen und Fragen rund um die Person des Erfinders, Neudenkers und Unternehmers.

Die Auseinandersetzung mit technischen Entwicklungen und die damit verbundene gesellschaftliche Verantwortung stehen im Mittelpunkt der Kooperation zwischen der Werner-von-Siemens-Stiftung und unserer Gesamtschule.

Globalisierung am Beispiel der Siemens-AG und ein vom Unternehmen organisiertes Bewerbungstraining werden Themenbereiche der Oberstufenschülerinnen und Schüler sein. Ahnenforschung, Biographisches, Erfindungen – recherchierend, darstellend und künstlerisch arbeiten viele Klassen der Sek. I an diesem Tag. Für die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs geht es zu verschiedenen Workshops ins Nixdorf-Museum nach Paderborn.

Als Begründer der Elektrotechnik und Industrieller erfand Werner von Siemens  viele für uns heute zur Normalität gewordene Dinge: zum Beispiel die erste elektrische Lokomotive, die erste elektrische Straßenbeleuchtung in Berlin, den ersten elektrischen Aufzug und die erste elektrische Straßenbahn. Zum anderen war er aber auch einer der ersten, der Teilhabe am Profit und soziales Engagement für seine Beschäftigten etablierte: So bot er ihnen die Möglichkeit einer Gewinnbeteiligung, eine Pensions-, Witwen- und Waisenkasse sowie die Einführung des Neun-Stunden-Arbeitstags.

Für unseren  Austausch über die Erfahrungen und Ergebnisse des Tages werden wir sicher die Technik nutzen. Geplant ist aber auch eine Wechselausstellung im Forum der Schule.

 

Impressionen von Werner-von-Siemens-Tag