Giraffenklasse

Giraffenklasse im Kino

„Die Giraffe ist doch unser Klassentier.“ So lautete die Antwort der Klasse 6a auf die Frage des Filmproduzenten, warum sie sich denn genau seinen Film ausgesucht habe.

Als Einstieg in die GL-Unterrichtsreihe „Kinder der Welt“ besuchte die Klasse das diesjährige Kinofest in Lünen am Donnerstag, den 13.11.2014. Dort löcherten die Schülerinnen und Schüler den Filmemacher mit Fragen.

Der Titel „Giraffada“ ist eine Anspielung auf die „Intifada“ und führt in die Welt eines zehnjährigen Palästinensers ein. Den bedrückenden Rahmen seiner Geschichte bildet der immer wieder gewaltsam aufflackernde Konflikt zwischen Palästinensern und Israelis. In bewegenden Bildern wird gezeigt, wie die Liebe des Jungen zu den Giraffen bewirkt, dass Grenzen schließlich überwunden werden. Warum es in dem Film um die Rettung einer Giraffe geht und nicht z.B. um die eines Löwen? „Weil die Giraffe das Tier mit der größten Übersicht und Ruhe ist. Sie behält den Überblick in verworrener Situation und sie ist diejenige, der es vielleicht als einzige noch gelingt, über die hohe Mauer zwischen Palästinensern und Israelis zu schauen.“

Das einhellige Urteil der Klasse: Der Film ist absolut sehenswert! Im Frühjahr nächsten Jahres kommt er in die Kinos und wird für jedermann zu sehen sein.