Anmeldung

Zur Anmeldung begrüßen wir es, wenn Sie Ihr Kind mitbringen. Wir benötigen für die Anmeldung:

 

weitere Informationen in diesem Bereich:

 


Das Anmeldeformular

        

 

Antrag auf Übernahme der Fahrtkosten

1.   das Anmeldeformular der Gesamtschule Königsborn. Sie können es sich herunterladen und ausgefüllt zur Anmeldung mitbringen, oder es bei der Anmeldung ausfüllen.
2. das Zeugnis mit der Empfehlung für die weiterführende Schule
3. die Geburtsurkunde
4. die Anmeldscheine der Grundschule - je nach Gemeinde - in Unna in vierfacher Ausführung

 

 

 

Auf welcher Grundlage wird die Aufnahme an einer Gesamtschule durchgeführt?

Die Aufnahme in die Jahrgangstufe 5 einer Schule ist in § 1 APO-SI (BASS 13 – 21 Nr. 1.1) geregelt. Übersteigt die Zahl der Anmeldungen die Aufnahmekapazität der Schule, richtet sich das Aufnahmeverfahren nach § 1 Abs. 2 APO-SI.

 

Können Kinder aus anderen Städten oder Kommunen an der Werner-von-Siemens-Gesamtschule Königsborn aufgenommen werden?

Kinder aus Orten, die keine eigene Gesamtschule haben, sind den Kindern aus Unna gleichgestellt, z.B. Bönen und Holzwickede. Kinder aus Gemeinden mit Gesamtschulen (z.B. Dortmund, Kamen, Bergkamen) können nur aufgenommen werden, wenn alle Kinder aus Unna einen Schulplatz erhalten haben (Schulgesetz NRW § 46 Absatz 6).

 

Wie wird das Auswahlverfahren durchgeführt?

Wir bilden in der Regel vier neue Klassen für den Jahrgang 5. Da die Klassengröße aufgrund unterschiedlicher Vorgaben variiert, ergeben sich die zur Verfügung stehenden Kapazitäten ggf. kurzfristig. Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf werden durch den Schulträger im Vorfeld zugewiesen und sind gesetzt. Übersteigt die Zahl der Anmeldungen die der Schulplätze, wird ein Losverfahren durchgeführt. Aus den in der APO SI festgelegten möglichen Kriterien wenden wir folgende an:

1) Leistungsheterogenität (das heißt, es sind leistungsstarke und leistungsschwächere Kinder zu gleichen Teilen zu berücksichtigen);

2) „Härtefall“ nach § 1 Abs. 2 APO-SI;

3) ein ausgewogenes Jungen- und Mädchenverhältnis;

4) als weiteres Kriterium können Geschwisterkinder gesetzt werden (diese Entscheidung wird vor dem Auswahlverfahren jährlich festgelegt);

5) Losverfahren.

 

Wie funktioniert das Losverfahren?

Anhand der Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht wird der Notendurchschnitt errechnet werden (§ 1 Abs.2 Nr.4 APO-SI). Anhand dieser Durchschnitte werden drei "Töpfe" gebildet werden, aus denen gleichberechtigt gelost wird. Aufgrund dieser Tatsache ist die Grundschulempfehlung für eine Gesamtschule irrelevant. An der Werner-von-Siemens-Gesamtschule führt das Losverfahren die Schulpflegschaftvorsitzende durch.

 

Wann erhalten die Eltern Bescheid über die Anmeldung?

In der Regel erhalten die Eltern am Ende der darauffolgenden Woche per Post den Bescheid. Da die Stadt Unna ein vorgezogenes Anmeldeverfahren für die Gesamtschulen durchführt, ist im Falle einer Ablehnung die Anmeldung an einer anderen Schule möglich. Im Ablehnungsbescheid weisen wir auf noch zur verfügungstehende Schulplätze hin.