Anmeldung

Zur Anmeldung begrüßen wir es, wenn Sie Ihr Kind mitbringen. Wir benötigen für die Anmeldung:

 

weitere Informationen in diesem Bereich:

 


Das Anmeldeformular
        

 

Antrag auf Übernahme der Fahrtkosten

1.   das Anmeldeformular der Gesamtschule Königsborn. Sie können es sich herunterladen und ausgefüllt zur Anmeldung mitbringen, oder es bei der Anmeldung ausfüllen.
2. das Zeugnis mit der Empfehlung für die weiterführende Schule
3. die Geburtsurkunde
4. die Anmeldscheine der Grundschule - je nach Gemeinde - in Unna in vierfacher Ausführung

 

 

Kinder aus Orten, die keine eigene Gesamtschule haben, sind den Unnaer Kindern gleichgestellt, z.B. Bönen und Holzwickede.

Kinder aus Gemeinden mit Gesamtschulen können, im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Kapazitäten, aufgenommen werden.

Wir bilden voraussichtlich Klassen mit einer durchschnittlichen Stärke von 27 Schülern.

Sie werden leistungsheterogen sein, das heißt, es sind leistungsstarke und leistungsschwächere Kinder in jeder Klasse.

Wir streben ein möglichst ausgeglichenes Verhältnis von Jungen und Mädchen an.

 

 

Die Bearbeitung der Anmeldung nimmt ca. acht bis zehn Tage in Anspruch. Sie erhalten die Bestätigung der Aufnahme in einem Brief.

Leider liegen die Aufnahmekapazitäten unserer Schule fest. Bei der Bildung von vier Jahrgangsklassen können wir maximal 116 – 120 Schülerinnen aufnehmen. Jedes Jahr stehen wir deshalb wieder vor der Situation, Kinder ablehnen zu müssen. Es ist uns ein Anliegen, Ihnen in dieser Phase zur Seite zu stehen. Gerne führen wir ein Beratungsgespräch oder nehmen Kontakt mit der neu aufnehmenden Schule auf. Sprechen Sie uns an.

 

 

Das Ablehnungsverfahren

Das Prozedere im Ablehnungsverfahren wird uns von der Bezirksregierung vorgeschrieben.

Oberstes Prinzip ist die Heterogenität der Lerngruppen. Um dieses zu gewährleisten, müssen wir alle Schüler zu drei Leistungsgruppen zusammenfassen. Ziel ist, Klassen aus 1/3 jeden Topfes zu bilden. Ablehnungen werden dann aus dem Topf mit den meisten Schülern gezogen. Bei drei Gymnasien und zwei Realschulen in Unna und fehlender Hauptschule resultiert daraus, dass der leistungsschwache Topf der größte ist, aus dem dann die abzuweisenden Schüler gezogen werden.

Die Auslosung nimmt die Schulpflegschaftsvorsitzende zusammen mit dem Schulleiter und der Abteilungsleiterin 5-7 vor.

Selbst wenn Ihr Kind bei uns keinen Schulplatz bekommen sollte, ist es uns ein Anliegen, Ihnen auch dann beratend zur Seite zu stehen, und wir nehmen Kontakt zu möglichen Alternativ-Schulen  auf. Wir lassen Sie nicht "im Regen" stehen.

 

Die Auslosung nimmt die Schulpflegschaftsvorsitzende zusammen mit dem Schulleiter und der Abteilungsleiterin 5-7 vor. Die Bearbeitung der Ablehnungen dauert bis zu zwölf Tagen.