Projektkurs Technik auf ExkursionBesuch des Projektkurs Technik beim Turbinenwerk der Siemens AG in Mülheim a. d. Ruhr

Schülerinnen und Schüler des Projektkurses Technik beeindruckt von Turbinenproduktion bei Siemens in Mülheim an der Ruhr

Zusammen mit unserem Siemens-Schulbetreuer Herrn Riehl (Foto: Zweiter von rechts) besuchte der Projektkurs Technik des Jahrgangs 12 am 06. Februar 2014 den Siemens-Standort Mülheim an der Ruhr. 
Auf dem Programm standen eine Werksführung durch die Dampfturbinen- und Generatorproduktion und ein anschließendes Round-Table-Gespräch mit jungen Ingenieurinnen und Ingenieuren der Siemens AG.

Mülheim nimmt als Entwicklungszentrum und Fertigungsstandort eine wichtige Rolle im globalen Fertigungsnetzwerk von Siemens Energy ein. Seit 1927 entwickelt und produziert Siemens in Mülheim Turbinen und Generatoren für das weltweite Kraftwerksgeschäft. Nahezu 5.000 Mitarbeiter arbeiten auf insgesamt ca. 435.000 qm Produktionsfläche. Diesen Dimensionen entsprechend beeindruckend war der Rundgang durch die Produktionshallen. Die Schülerinnen und Schüler konnten ausgestattet mit Helm und Gehörschutz hautnah erleben, wie die Bauteile bearbeitet werden. Anlagen, wie der weltweit größte Generator mit einem Gewicht von 900 Tonnen und einer Länge von fast 17 Metern oder die größte halbtourige Dampfturbine der Welt mit einer Leistung von bis zu 1.900 Megawatt, werden in Mühlheim mit einer Genauigkeit im Tausendstel-Millimeter-Bereich gefertigt. 
Genauso beeindruckt waren die Schülerinnen und Schüler jedoch auch von dem anschließenden Gespräch mit den drei Siemens Jung-Ingenieuren. Absolut auf einer Augenhöhe stellten diese ihren Beruf vor und beantworteten Fragen zu Ausbildungsmöglichkeiten und Betätigungsfeldern in der Siemens AG und allgemein in den Ingenieurberufen. Vor allem die Begeisterung, mit der die drei von der Arbeit als Ingenieur erzählten, wird den Schülerinnen und Schüler in Erinnerung bleiben.