Die Werner-von-Siemens-Gesamtschule Königsborn zeigt Profil durch Projektkurse

Mit der Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die gymnasiale Oberstufe in Nordrhein-Westfalen (APO-GOSt NRW) beginnend mit dem Schuljahr 2011/2012 (Abitur 2014) hat sich die GeK dazu entschlossen, die Facharbeiten in den Schwerpunkten durch Projektkurse abzulösen. Die Projektkurse folgen den Profilschwerpunkten Gesellschaft und Erziehung sowie Technik und Umwelt in der gymnasialen Oberstufe und werden den Referenzfächern LK Sozialwissenschaften, LK Technik sowie dem LK Deutsch zugeordnet.

Das von den Gremien der Schule verabschiedete Konzept können Sie über die Verlinkung als PDF-Dokument herunterladen.
→ Download des Porjektkurskonzeptes

Zurzeit erfolgt eine erste Evaluation, die jedoch eine große Zufriedenheit mit dem Niveau und dem entwickelten Projektkonzept als erste Zwischenbilanz zeigte.

Energie und Europa – die Projektkurse präsentieren ihre Jahresarbeiten 2014

Der Präsentationstag der Projektarbeiten 2014 war ein toller Abschluss der Projektkurse des 12. Jahrgangs. Vorträge, Spiele, Infotische und Diskussionen waren im Angebot für die zukünftigen EF und Q1 – SchülerInnen. Anknüpfend an die beiden Leistungskurse Technik und Sozialwissenschaften wurde an Fragestellungen rund um die Themen „Energieversorgung“ und „Europäische Union“ gearbeitet. Das Kursformat eines Projektkurses fordert von den SchülerInnen ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit, auch wenn sie während der Arbeitszeit individuell beraten wurden und zu festgelegten Terminen ein Austausch im gesamten Kurs stattfand.

In ihren Arbeiten knüpften die Schülerinnen und Schüler zum Teil an eigene Erfahrungen an, wenn sie sich beispielsweise mit  Migration befassten. Um ihren Erfahrungshorizont zu erweitern, planten sie Interviews mit Migranten aus und nach Europa, um daraus eine Ausstellung erwachsen zu lassen. Wie begegnet Europa Migranten? Wie lebt es sich als Migrant in Europa bzw. der Region Unna? Andere Gruppen befassten sich mit Themen wie lebenslangem Lernen und Studieren in Europa, der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik, Lobbyismus und Menschenrechten. Ebenso wurden die europäische Energiepolitik und die Erweiterung der EU untersucht. Die Techniker befassten sich mit der Funktionsweise von Biogas- und Windkraftanlagen, Möglichkeiten und Risiken der Atomenergie. Durch Exkursionen, Messebesuche und eigene Experimente konnten sie eigene Themenstellungen vertiefen und methodisch eigenständig arbeiten.

 

Text: LDW