Abitur G8 oder G9, wo liegen die Unterschiede?



Grafik MSW: Das Schulsystem in NRWSeit der allgemeinen Schulzeitverkürzung am Gymnasium machen Schülerinnen und Schüler dort in der Regel nach 8 Jahren Abitur. Das nennt man "G8".
 

Der Unterschied zu Schülerinnen und Schülern von Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen liegt im Wesentlichen darin, dass Kinder und Jugendliche, die ein Gymnasium besuchen, das Abitur als primäres Ziel ihrer Bildungslaufbahn sehen. Die Sekundarstufe I ist daher am Gymnasium um ein Jahr verkürzt (Klasse 5 bis 9), während an den anderen Schulen die Sekundarstufe I ein Jahr länger dauert (Klasse 5 - 10). 

Es ist von daher logisch, dass in der Sekundarstufe I das Lerntempo am Gymnasium schneller und die Anforderungen höher sind als an den anderen Schulen. Dies erklärt sich von selbst aus den unterschiedlichen Bildungszielen am Ende der Sekundarstufe I bzw. Sekundarstufe II. 

Primäres Bildungsziel von Schülerinnen und Schülern an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen sind die mittleren Bildungsabschlüsse am Ende der Sekundarstufe I (Klasse 10): Hauptschulabschluss und die Fachoberschulreife (FOR).

In der gymnasialen Oberstufe stehen dagegen alle Schüler/innen vor denselben Herausforderungen, weil im Zentralabitur am Ende dieselben Aufgaben für Schüler/innen an Gymnasien und Gesamtschulen zu lösen sind. Der Weg für Jugendliche aus Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen dahin ist ein anderer. Gesamtschulen sind gewissermaßen mit G9 auf diesen Weg spezialisiert.

 

Zugangsvoraussetzung zum Besuch einer gymnasialen Oberstufe für Schülerinnen und Schüler aus Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen ist die FOR mit Qualifikationsvermerk (FOR Q).  
Diese Berechtigung wird in den jeweiligen Schulformen nach unterschiedlichen Voraussetzungen erreicht. Über die Bedingungen zum Erreichen der FOR mit Qualifikationsvermerk informiert die jeweilige Schulform.
Weitere Bedingung für den Eintritt in die gymnasiale Oberstufe ist eine Altersbegrenzung. Den Bildungsgang können nur Schülerinnen und Schüler beginnen, die zu Beginn der Einführungsphase im Jg. 11 (Stichtag 1. August des jeweiligen Jahres) noch nicht das 19. Lebensjahr vollendet haben.

 

Weitere Informationen im Zusammenhang mit dem Abitur finden Sie auf der Internetseite des Schulministeriums in NRW.